Alles im Leben

Sie sind hier:

MÜSSEN / (nicht) KÖNNEN - Manfred RAUCHENSTEINER

MÜSSEN / (nicht) KÖNNEN  - Manfred RAUCHENSTEINER

Immer wieder stelle ich fest, dass eine unglaubliche Vielzahl von Menschen unter scheinbaren Zwängen leiden. Ein Schlüssel dafür, liegt in unserer allgemeinen Sprache (nicht nur Umgangssprache!). Hast du eine Vorstellung wie oft am Tag du „ich muss“ oder „ich kann nicht“ verwendest? Oft sogar beide Begriffe in einem Satz?

Ein paar Beispiele dazu: „Ich kann nicht länger bleiben, weil ich morgen früh bald aufstehen muss!“ – „Ich kann nicht mitfahren. Ich muss meiner Mutter helfen.“ – Heute kann ich leider nicht. Zuerst muss ich einkaufen gehen, dann muss ich die Kinder holen, der Wäscheberg muss aufgearbeitet werden, dann muss ich Abendessen machen, ...“

Falls du selbst als Ausnahme nicht zu diesen Leuten gehörst, kennst du wahrscheinlich jemanden, der so spricht.

Das wirklich gefährliche an dieser Art zu reden ist, dass dir dein Unbewusstsein diesen Unsinn tatsächlich glaubt! Du fühlst dich dadurch vollkommen handlungsunfähig, denn du musst ja, du hast keine andere Wahl. Aber das ist so gut wie nie richtig! Es ist deine Entscheidung! Jedesmal und jeden Tag entscheidest du dich freiwillig dazu! Und sei es lediglich aus dem kleinen vorgeschobenen Grund, die möglichen Konsequenzen nicht tragen zu wollen. Das mag ein trifftiger Grund für dich sein, dennoch musst du all diese Dinge nicht machen! Ebenso verhält es sich bei 95 Prozent der Dinge, von denen du behauptest, dass du sie nicht kannst. Du kannst sehr wohl später zur Arbeit kommen, du kannst auch deinen Wagen auf dem Gehsteig parken, um nicht zu spät zu kommen, du kannst deinem Chef tüchtig die Meinung sagen, du kannst fast alles !! Richtig ist es, wenn du behauptest: du kannst aus dem Stand nicht 100 Meter nach hinten hüpfen ☺

Warum ich dir dies so richtig klarmachen möchte, liegt hoffentlich bereits auf der Hand. Du schädigst ganz extrem dein Selbstbewusstsein und deinen Handlungsspielraum! Alles erscheint unmöglich und/oder fremdbestimmt. „Jeder entscheidet in meinem Leben, nur ich nicht. Mein Chef, meine Kinder, meine Mutter, mein Lebensgefährte ... Immer muss ich alles machen! – Und ich kann gar nicht anders!“ Das ist schlichtweg falsch!

Dazu würde ich dir gerne eine Übung ans Herz legen: Beobachte dich und deine Umgebung, wie oft du diese Reizworte verwendest oder hörst. Und dann ersetze sie durch richtige Worte, die eine wahre Aussage beinhalten.

Nehmen wir ein Beispiel von vorhin: Wie klingt es, wenn ich anstelle von: „Ich kann nicht mitfahren. Ich muss meiner Mutter helfen.“ - sagen würde: „Ich werde nicht mitfahren, da mich meine Mutter heute erwartet“, oder anstelle von: „Ich kann nicht länger bleiben, weil ich morgen früh bald aufstehen muss!“ folgendes sage: „Ich will nicht länger bleiben, da mein Schlaf sonst zu kurz kommt.“

Fühlt ihr den Unterschied? Meist können wir ich muss sogar mit ich will ersetzen. Dies würde das Selbstbewusstsein und den Freiraum am besten fördern. Ich will das! Ich bestimme das! Sollte es nicht der Wahrheit entsprechen zu wollen haben wir noch andere tolle Ersatzworte, die auch der Wahrheit entsprechen. Zum Beispiel: ich werde ... ! Am besten fühle ich das beim Beispiel mit dem nach Hause gehen, wenn die Party noch so richtig gut läuft: „Ich muss jetzt leider gehen ...“ Hier wäre meist „Ich will jetzt gehen ...“ nicht meiner Wahrheit entsprechend - manchmal allerdings schon! ☺ Dann kann ich immer noch sagen: „Ich werde jetzt gehen, ..“ oder einfach: „Ich gehe jetzt!“ Es ist kein Vergleich vom Gefühl her!Du wirst staunen und diese Übung macht unglaublichen Spass!

Mit dem nicht können verhält es sich genau gleich. Anstelle von: „Ich kann nicht mitkommen“ verwende „Ich werde nicht mitkommen“ oder „Ich komme heute nicht mit!“. Lass deiner Phantasie freien Lauf und sei kreativ und bewusst in der Wahl deiner Worte. Dadurch werden eine Menge vermeintlicher Zwänge verschwinden und deine Gefühle werden es dir tausendmal danken! Ganz zu schweigen von der Steigerung deines Selbstwertgefühles!

Ich wünsche dir gutes Gelingen bei der Übung !

 

Dein Manfred Rauchensteiner

 Manfred Rauchensteiner

Manfred Rauchensteiner

http://www.mara62.com

Diesen Beitrag weiterempfehlen

Empfehlen Diesen Beitrag per E-Mail einem Freund empfehlen.

Teilen Diesen Beitrag auf Xing teilen.

Werden Sie Fan auf Facebook

Mobile Version

Gewinnspiel

Gewinnspiel

MIR FEHLT EIN TAG ZWISCHEN SONNTAG UND MONTAG

weiterlesen

AKTUELL 26.5.

AKTUELL 26.5.

Tage der Balance 2019 Milatos/KRETA

weiterlesen

Autor

by atikon.com
Atikon Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 48.260229 14.257369